So kannst du mit Sniply online Geld verdienen

online Geld verdienen

Online Geld verdienen mit Sniply

Du möchtest gerne online Geld verdienen und dir ein zweites Standbein aus Einnahmen im Internet aufbauen? Dann habe ich hier vielleicht eine einfache und geniale Methode für dich: Sniply! Das Beste daran: Du benötigst nicht einmal eine eigene Webseite / Youtube / Instagram Seite oder ähnliches!

Alles was du brauchst, ist:

  • die Anmeldung bei einem Partnerprogramm („Affiliate-Programm“), wie z.B. Amazon Partnerprogramm
  • deinen Social Media Account(s) wie z.B. Facebook, Instagram, WhatsApp, etc.
  • und natürlich einen Sniply Account

Was ist nun Sniply? Sniply ist ein Tool, welches im Prinzip wie ein sog. Url-Shortener arbeitet. Man gibt die Adresse einer Webseite, die man teilen möchte, ein, also z.B. von einem lustigen YouTube Video und der Url-Shortener Dienst Sniply macht aus der langen, unlesbaren Adresse eine kurze, leicht lesbare.

So wird z.B. aus youtube.com/watch=BLABLABLA die einfachere, kurze URL: snip.ly/1234. Das heißt, du sendest diesen kurzen Link an Freunde und Bekannte und sie landen auf deinem verlinkten YouTube Video.

So weit so gut, bis hierhin ist so ein Dienst altbekannt und bietet noch nichts Neues.

Nebenbei: Mein persönlicher Lesetipp zum Thema online Geld verdienen als Affiliate

Online Geld verdienen als Affiliate: Wie Sie mit den Produkten anderer seriös Geld im Internet verdienen. Das Handbuch für Affiliate-Einsteiger.

Online Geld verdienen als Affiliate: Wie Sie mit den Produkten anderer seriös Geld im Internet verdienen. Das Handbuch für Affiliate-Einsteiger.
  • Die Vorstellung Online Geld zu verdienen fasziniert Sie schon lange?
  • Sie wollen sich endlich selbstständig machen und von Zuhause aus Ihr Geld verdienen?
  • Ihnen fehlt bis jetzt das richtige Geschäftsmodell, mit dem Sie das schaffen können?

Darum ist Sniply genial um online Geld zu verdienen

Sniply bietet jetzt über die URL-Shortener Funktion noch ein weiteres, geniales Feature. Nämlich das Einbetten eines eigenen Links auf der Seite. Und hier ist jetzt der ganze Trick an der Sache: Dieser Link führt zu deinem Affiliate-Partner. Das bedeutet, wenn jetzt jemand, dem du deine Sniply Seite schickst, auf diesen Link klickt, verdienst du eine Provision, so wie man das aus dem Affiliate Marketing halt kennt. Dazu lädt Sniply den verlinkten Content in ein Frame und legt einen Layer mit dem angereicherten Link, einem sog. „Call to Action“ Link darüber.

Das heißt du brauchst mit dieser Methode weder eigenen Content, noch ein Produkt, das du verkaufen willst! Alles was du tun musst, ist diese Sniply Seite jetzt an möglichst viele Menschen zu schicken damit Sie auf den darin enthalten Affiliate Link klicken.

Deine Freunde / Bekannten sehen dann z.B. unten am Seitenrand den Link mit einem kurzen von dir formuliertenText.

Das Ergebnis sieht dann beispielsweise so aus:

mit sniply online geld verdienen

Unten wird eine Box mit deinem Text und deinem Link über die eigentliche Seite gelegt.

So funktioniert Sniply

Sniply selbst ist sehr schnell einsatzbereit und in seiner Grundfunktion kostenlos. Alles was du brauchst, ist ein Sniply Account, diesen kannst du dir einfach hier erstellen.

Nach dem Einloggen gelangt man über das Dashboard und einen Klick auf „Create Snip“ in diese Ansicht:

online Geld verdienen mit Sniply

In das erste Feld kommt jetzt die Seite, auf die man verlinken möchte noch rein, ganz unten in die letzten beiden Felder der Link Text und z.B. der Affiliate Link und los geht’s! Rechts daneben gibt es eine Vorschauansicht des Snips.

Die Nachricht samt Link ist dann übrigens gespeichert für weitere Snips, wenn man die gleiche Call-To-Action wieder verwenden möchte aber mit anderem Content.

Was bringen die Sniply Premium Funktionen?

Sniply ist in bis zu 5 verschiedenen Versionen erhältlich, die sich hauptsächlich in der Anzahl der Klicks unterscheiden. In der Free Version sind bis zu 1000 Klicks drin. Das ist denke ich auch ganz gut, um sich mit dem Konzept vertraut zu machen und auszuprobieren, ob man mit Sniply Erfolge erzielen kann. Darüber hinaus bietet die Free Version auch die Möglichkeit, sich über ein „hidden Snip“ die Analytics und Retargeting Funktionen mal anzuschauen, welche durchaus auch interessante Möglichkeiten aufkommen lassen.

In den weiteren, kostenpflichtigen Versionen von Sniply bestehen noch weitere Action-Items, die man verwenden kann, also z.B. einen Banner oder eine E-Mail Subscription Form statt eines Links. Wie gut diese Items dann konvertieren, hängt sicherlich stark von der Zielgruppe und dem Content ab. Hier ist also Ausprobieren die Devise.

Eine Tabelle mit einer genauen Aufstellung der Funktionen der einzelnen Sniply Versionen gibt es hier.

So erzielst du eine hohe Conversion und verdienst wirklich online Geld mit Sniply

Bevor du mit Sniply loslegst, solltest du dir einen Plan machen. Denn einfach nur irgendeinen Affiliate Link in die Box unten rein zu pappen und dann einfach wild den Link rumschicken wird dir vermutlich nichts bringen, außer einer Menge Arbeit und einer Conversion Rate nahe Null.

Zu aller erst: Es muss kein Affiliate Link sein, den du in dein Sniply reinpackst. Wenn du eine Website hast, die bereits gutes Geld abwirft, kannst du natürlich auch Sniply dazu verwenden, mehr Traffic eben auf diese Seite zu bringen. Mit Sniply kannst du das machen, musst aber nicht. Welcher Link eingebettet wird entscheidest ja du allein.

Achte nur darauf, wenn du ein Affiliate Programm verwendest, nicht gegen seine Richtlinien zu verstoßen. Im Zweifel kontaktierst du den Anbieter am besten, bevor du startest, ansonsten riskierst du mindestens den Ausschluss aus dem Partnerprogramm!

Wohin auch immer dein Link führt, er sollte thematisch zu dem gesharten Content passen. Solltest du lustige Katzenvideos teilen, wird wahrscheinlich niemand (oder nur sehr wenige) auf einen Link klicken, der dir zeigt, wie du online Geld verdienen kannst.

Auch sollte der Linktext nicht irreführend sein und auch wirklich das beschreiben, was denjenigen, der drauf klickt, erwartet. Zwar ist im Falle von Affiliate Marketing das Ziel oftmals schon erreicht, wenn auf den Link geklickt wird und somit im Hintergrund das Cookie im Browser des Besuchers gesetzt wird, aber eine solche extreme Form des Clickbaiting ist sicherlich nicht gern gesehen bei deinem Affiliate Vendor! Der Besucher wird sich wahrscheinlich auch nicht so freuen 😉

Und zu guter Letzt: Überlege, wo du den Link postest. Die Zielgruppe sollte sich mindestens für den gesharten Content interessieren. Ansonsten wird es erst gar nicht dazu kommen, dass dein Sniply aufgerufen wird.

Ist Sniply legal?

Der Einsatz von Sniply ist umstritten, so gibt es natürlich Fälle, in denen Betreiber von Contentseiten etwas dagegen haben, wenn ihr Inhalt „missbraucht“ wird, um andere damit zu bereichern oder deren Inhalt aus dem Context gerissen wird.

Die Rechtslage zu Sniply ist in Deutschland nicht hundert prozentig geklärt, was aber erstmal nichts heißen muss. Zu vielen neuen Gebieten, besonders im Umfeld des Internets, findet die Rechtsprechung erst sehr spät zu mehr oder weniger klaren Regelungen.

Grundsätzlich scheint Sniply aber nicht gegen geltende Rechtssprechung zu verstoßen, siehe hier.

Fazit: online Geld verdienen mit Sniply

Der große Vorteil von Sniply liegt in der Natur der Sache: ich brauche keine Webseite, kein Produkt. Die Kunst liegt nun darin Sachen auszuprobieren und Traffic auf seine Snips zu bekommen.

Sicherlich ist diese Art online Geld zu verdienen nicht überall gern gesehen und auch nicht für jeden geeignet, für den ein oder anderen dürfte es aber interessante Möglichkeiten aufkommen lassen.

Was sagst du zu Sniply? Hast du es vielleicht sogar schon mal ausprobiert und kannst über Erfahrungen berichten? Ich würde mich über einen Kommentar darüber freuen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.