Endlich finanziell frei sein!

finanzielle Freiheit

Schön, dass du dich dazu entschlossen hast, finanzielle Freiheit zu erlangen!

Auf diesem Blog möchte ich zeigen, wie ich persönlich für mich den Weg zur finanziellen Freiheit gehe, welche Pläne und Vorgehensweisen ich dabei erstelle und welche Fehler ich dabei mache.

Ich würde mich freuen, wenn:

  • dich dieser Blog dazu animiert, selber den Weg zur finanziellen Freiheit zu gehen
  • dir dabei der eine oder andere Tipp auf meinem Blog hilft, selber Fehler zu vermeiden auf deinem Weg zur finanziellen Freiheit.

Aber was ist finanzielle Freiheit eigentlich?

Finanzielle Freiheit meint, nicht ständig einem Einkommen nachzurennen, in dem man zum größten Teil seine Zeit gegen ein Gehalt tauscht.

(Genau genommen unterscheidet „der Profi“ hier noch mehrere Stufen, je nach Ausprägung , also einmal der finanzielle Schutz, dann die finanzielle Sicherheit und die „höchste“ Stufe -> finanzielle Freiheit)

Es bedeutet, sein Geld anders zu verdienen und sein Gehalt von seinem Einkommen zu entkoppeln. Für viele Menschen ist die Vorstellung, dass das möglich ist nahezu absurd, der Gedanke des Stundenlohns ist fest in unseren Köpfen eingebrannt.

Doch in den heutigen Zeiten ist es vor allem dank dem Internet gar nicht mehr nötig, diesen Handel einzugehen, so leben immer mehr und mehr Menschen in finanzieller Freiheit.

Ich glaube, dass es gar nicht so schwer ist und deshalb habe ich diesen Blog hier erstellt, um zum einen mir selber immer wieder die möglichen Wege zu vergegenwärtigen und zum anderen um andere zu ermutigen, diesen Schritt auch zu gehen und somit zu einer starken Verbesserung der Lebensqualität beizutragen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und verschiedene Ausprägungen der finanziellen Freiheit, sehen wir uns zunächst die Möglichkeiten an:

  • passives Einkommen
  • Kapitalerträge durch Erspartes
  • Unternehmen gründen

Von einem passiven Einkommen sprechen wir, wenn eine einmalige Anstrengung dauerhaft Geld einbringt, ohne dass dafür zwangsläufig regelmäßig Arbeitskraft investiert werden muss.

Beispiele für Tätigkeiten aus denen man ein passives Einkommen generieren könnte:

  • Schreiben eines Ebooks
  • Programmieren von Apps / Plugins
  • Fotos machen
  • Einnahmen durch Werbung der eigenen Seite
  • Einnahmen durch Affiliate Marketing

Die zweite Möglichkeit, die Kapitalerträge sind auf den ersten Blick angesichts der aktuellen Niedrigzinsen nicht sehr lukrativ – so werden die meisten Anlagen von der Inflation gefressen.

Die dritte Möglichkeit, das Gründen eines eigenen Unternehmens soll hier nur vollständigkeitshalber erwähnt werden, da es für mich vorerst nicht in Frage kommt, werde ich verstärkt auf die ersten beiden Punkte setzen auf dem Weg zur finanziellen Freiheit.

In diesem Sinne:

Viel Spaß beim Lesen und „finanziell-frei-sein“ 🙂

Johannes

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.